Kooperation mit externen Akteuren in der Kommune

Tragfähiges Netzwerk der beruflichen Integration junger Flüchtlinge in Nürnberg

Martina Schuster, Kommunale Koordinatorin, Bildungsbüro, Stadt Nürnberg, Großstadt

Der runde Tisch „Berufliche Integration junger Flüchtlinge in Nürnberg“ wurde im Herbst 2015 einberufen, um auf Verwaltungsebene auszuloten, welche Fördermöglichkeiten für unbegleitete minderjährige Ausländerinnen und Ausländer insbesondere am Übergang von der Schule in den Beruf zur Verfügung stehen.

Aus der Arbeitsgruppe hat sich ein tragfähiges Netzwerk entwickelt mit dem Ziel, junge Neuzu-gewanderte systematisch beim Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen. Teilnehmende sind die Kammern, die Arbeitsverwaltung, das Amt für berufliche Schulen, Jugendsozialarbeit an Schulen, das Jugendamt, der allgemeine Sozialdienst, die Ausländerbehörde, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und die Polizei.

Nach der Vorstellung der Kooperationspartner und erster Meilensteine steht im Workshop der Prozess zur Entwicklung einer nachhaltigen Kooperation im Mittelpunkt.