Regionale Fachveranstaltung 2018 (Bremen)

für kommunale Koordinatorinnen und Koordinatoren der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Art:

Ort:
KWADRAT Bremen
Wilhelm-Kaisen-Brücke 4
28199 Bremen
Datum:
Dienstag, 26. Juni 2018 - 9:00 bis 17:00
Kontakt:

Die Fachveranstaltung in Bremen ist ausgebucht, sodass leider keine Anmeldung mehr möglich ist.

Kooperation ist einer der wichtigsten Bausteine, wenn es darum geht, die Bildungsangebote für Neuzugewanderte in einer Kommune miteinander zu verknüpfen und gut aufeinander abzustimmen. Eine Kernaufgabe im Programm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ ist es daher, relevante Bildungsakteure außerhalb der Kommunalverwaltung zu identifizieren und systematisch einzubinden.

Welche Rolle können und sollen die kommunalen Koordinatorinnen und Koordinatoren dabei spielen, solche Kooperationen zu stiften? Welche fachlichen, organisatorischen und kulturellen Unterschiede zwischen den Bildungsakteuren gibt es, die berücksichtigt werden müssen? Und wie sehen gelungene Kooperationen aus, z.B. in den Themenschwerpunkten frühkindliche Bildung, Sprachförderung oder Übergang Schule-Beruf?

Wir laden Sie herzlich ein zur Fachveranstaltung „Kooperation mit externen Akteuren in der Kommune“, um diese Fragen zu diskutieren. In Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops werden Beispiele guter Praxis und erprobte Lösungsansätze vorgestellt und vor dem Hintergrund der zentralen Aspekte Ihrer Koordinierungsfunktion erörtert. Dabei werden die unterschiedlichen Motive, Handlungslogiken und Perspektiven der Akteure in den Blick genommen, die an der Zusammenarbeit beteiligt sind. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung erneut die Gelegenheit, sich mit anderen Koordinatorinnen und Koordinatoren zu vernetzen, auszutauschen und kollegial zu beraten.

Ablauf

09:00    Ankommen
    

09:30    Begrüßung
    
Impulsvortrag: „Externe Kooperation“

Transferagentur für Großstädte
    
Podiumsdiskussion mit Akteuren aus der Praxis
: zwischen Vertretenden aus Verwaltung und externen Akteuren über ihre Perspektiven, Ziele und Handlungslogiken in der Zusammenarbeit miteinander

Podiumsgäste:
Dr. Lutz Liffers, Projektleiter, Die Senatorin für Finanzen, Bremen
Alexandra Wyschkina, Wissenschaftliche Referentin des iQ Landesnetzwerk, Bremen
Markus Rempe, Leitung des zdi-Zentrums Lippe.MINT, Lippe

11:15    Kaffeepause
    
11:30    Reflexionsphase I: Austausch in Kleingruppen zu zentralen Aspekten der Koopera-tion in der eigenen Arbeit
    
12:15    Mittagspause
    
13:15    Vier parallele Workshops: Vorstellung von Beispielen guter Praxis aus unter-schiedlichen Arbeitsfeldern der kommunalen Koordinierung. Im Mittelpunkt ste-hen Ausgangslagen, Rahmenbedingungen, Prozesse und Strukturen zum Gelingen der Kooperation.

Workshop 1: „Aufbau- und Entwicklungsprozess der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe“, Frank Martens, Landkreis Aurich

Workshop 2: Netzwerk Bildung & Sprache, Markus Rempe, Kreis Lippe

Workshop 3: Modell Migrantenklasse 18+ - Kooperationsmodell zwischen Berufsschule, Sprachkursträger (BAMF) und Jugendamt, Andrea May, Trier

Workshop 4: Kooperative Maßnahmenentwicklung im Handlungsfeld Sprache, Anna Köhler, Flensburg

Workshop 5: Steuerungsgruppe „Willkommen bei Freunden“, Sandra Lamm, Landkreis Wittenberg
    
14:45    Kaffeepause
    
15:00    Reflexionsphase II: Austausch in Kleingruppenarbeit zu zentralen Aspekten der Kooperation in der eigenen Arbeit.
    
15:45    Marktplatz (Ausstellung der Praxisbeispiele)
    
16:15    Abschlussrunde im Plenum
    

17:00    Ende der Veranstaltung
 

Die Teilnehmerzahl der Fachveranstaltungen 2018 ist jeweils auf 115 Teilnehmende begrenzt.

Am Vorabend der Veranstaltung haben wir ab 18:30 Uhr 45 Plätze in der Wohnküche - Hinter der Mauer 5, 28195 Bremen - reserviert (auf Selbstzahlerbasis). Die Plätze müssen bis 19:00 Uhr eingenommen werden. 

Weitere Informationen, ein ausführliches Veranstaltungsprogramm sowie Informationen zu Ablauf und Unterkunft finden Sie in der Einladung.

Ansprechperson

Die regionalen Fachveranstaltungen sind eigens für Mitarbeitende konzipiert, die im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ eingestellt wurden.

Im vergangenen Jahr fand bereits vier Veranstaltungen statt mit dem Fokus: verwaltungsinterne Aspekte der kommunalen Koordinierung von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte. Zur Dokumentation...