Jahrestagung 2021

der Transferagentur für Großstädte

Art:

Ort:
Online-
Veranstaltung
via venueless
Datum: 
Donnerstag, 25. November 2021 (ganztägig)
Kontakt:
Link zur Plattform:
 
EINFÜHRUNG IN DIE PLATTFORM
Am 24.11.2021 zwischen 15:00 - 17:00 Uhr findet eine Einführung in die Plattform VENUELESS statt. Planen Sie für die Einführung zirka 5 Minuten ein. Begleitet wird diese durch die Agentur Bonn.digital.
Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich gern an Bonn.digital.
 
HINWEIS
Wir haben vereinzelte Rückmeldungen bekommen, dass die Plattform Venueless, auf der unsere Jahrestagung stattfindet, von städtischen Firewalls geblockt wird.
Daher unsere Bitte: Prüfen Sie frühzeitig, ob Ihr persönlicher Zugangslink funktioniert. (Den Link hatten wir Ihnen am Mittwoch, den 17.11.2021 per Mail zugesandt.)
 
Falls nicht, nicht nehmen Sie rechtzeitig Kontakt zu Ihrer IT auf.

„Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“ Das Zitat Astrid Lindgrens zeigt, wie wichtig es ist, allen Menschen den gleichberechtigten Zugang zu Wissen zu ermöglichen. Raum für Lernen, für Ideen und Ausprobieren muss jedem Kind aber auch jedem Erwachsenen in jeder Lebensphase gleichermaßen zustehen. Noch nie waren das lebensbegleitende Lernen und Weiterentwickeln so wichtig wie heute. Doch welche Kompetenzen und welches Wissen werden eigentlich benötigt? Wo erlernen wir das Nötige bzw. wo bekommen wir es her? Und wie kann es allen Menschen zugänglich gemacht werden?  
 
Um auf diese Fragen zukunftsgerechte Antworten zu finden, braucht es Kommunen, die sich als Lern- und Lebensorte verstehen, an denen sich Menschen entwickeln, lernen und Ideen wachsen können. Bildungslandschaften und ein Bildungsmanagement können dazu beitragen, kommunale Entwicklungsräume zu öffnen, um Kompetenzen für unterschiedliche Zukünfte zu erlernen und anzuwenden. Wir möchten Sie sehr herzlich einladen, um mit uns auf unserer Jahrestagung diesen Fragen und Gedanken nachzugehen.
 
Referent:innen 
Gemeinsam mit Dr. Jakub Samochoviec (GDI Schweiz) werden wir uns mit der Frage auseinandersetzen, welche Kompetenzen für die Gestaltung der Zukunft relevant sein können. Mit Katja Thiele (Universität Bonn) und Bettina Scheurer (Projektmanagerin Stadtbibliothek Köln) werden wir uns den kommunalen Lernorten der Zukunft widmen, die in wachsenden Städten immer bedeutsamer werden. Mit Monika Ripperger (Leitung Stabsstelle Pädagogische Grundsatzplanung bei Stadt Frankfurt, Stadtschulamt) sowie Dr. Björn Appelmann (Leitung Stabsstelle für Verwaltungs- und Managemententwicklung, Stadtverwaltung Karlsruhe) gehen wir der Frage nach, wie Kommunalverwaltungen lernen und sich weiterentwickeln (können), um für zukünftige Herausforderungen gewappnet zu sein und den Bürger:innen vor Ort attraktive Lern- und Lebensorte zu bieten. Und Dr. Dominic Larue (Bundesministerium für Bildung und Forschung) wird über das neue Förderprogramm „Bildungskommune“ berichten,  das Kommunen auf den Weg in zukünftige Bildungslandschaften fördern und unterstützen wird. 
 
Ein abwechslungsreicher Tag mit Impulsen aus Wissenschaft und kommunaler Praxis sowie Gelegenheit zum kollegialen Austausch erwartet Sie. 

Ansprechperson