Lebenslänglich? Die Volkshochschule im datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement: Chancen gemeinsamer Strategien und Steuerungsansätze

Großstadtnetzwerk der Transferagentur für Großstädte

Art:

Ort:
Alte Parteischule
Werner-Seelenbinder- Straße 14
99096 Erfurt
Datum:
Mittwoch, 24. Oktober 2018 (Ganztägig) bis Donnerstag, 25. Oktober 2018 (Ganztägig)
Kontakt:
Anmeldung:

Im Sinne des lebenslangen Lernens und eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses ist die Weiterbildung und besonders die Volkshochschule ein wichtiger Partner im datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement. Für Kommunen zeigt sich die Bedeutung in verschiedenen Zusammenhängen: als Seismograph für neue Themen, zur Entwicklung von Lösungsansätzen für gesellschaftliche Herausforderungen oder zur Qualifizierung. Dabei wird immer wieder deutlich, dass Ansätze besonders dann erfolgreich sind, wenn Angebote der Weiterbildung mit anderen Bildungsbereichen verzahnt werden. Das Ziel: Handlungsstrategien für den Bildungsbereich auf kommunaler Ebene integriert und ressortübergreifend gestalten.  

Hier bietet das kommunale Bildungsmanagement zentrale Ansatzpunkte. Dazu muss es jedoch gelingen, dieses systematisch mit der Weiterbildung bzw. dem Weiterbildungsmanagement zu verknüpfen, anstatt parallele Steuerungsstrukturen aufzubauen. Im Großstadtnetzwerk fragen wir daher, wie eine solche Zusammenarbeit gelingt. Wie können die Chancen und Potenziale der Volkshochschule im datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement stärker als bisher genutzt werden? 

  • Wo liegen gemeinsame Handlungsfelder? Was lässt sich durch eine Zusammenarbeit inhaltlich gewinnen?  
  • Wie gelingt die strukturelle Einbindung der VHS in ein kommunales datenbasiertes Bildungsmanagement und die Entwicklung gemeinsamer strategischer Ziele?   
  • Was kann eine Datenbasierung für die integrierte und sozialräumliche Steuerung von Angeboten der Weiterbildung und anderer Bildungsbereiche leisten? 
  • Wie gelingt die Kooperation mit verschieden Akteuren der Erwachsenenbildung? 
Am ersten Tag werden Erfahrungen und Ansätze zur Entwicklung gemeinsamer strategischer Ziele und Arbeitsstrukturen vorgestellt. Am zweiten Tag können die Teilnehmenden anhand weiterer Impulse und Beispiele diskutieren, wie eine datenbasierte Steuerung der Angebote von Volkshochschule und datenbasiertem kommunalen Bildungsmanagement gelingen kann und wie dazu weitere (externe) Partner aus dem Feld der Weiterbildung eingebunden werden müssen.  
 
Die Zielgruppe der Veranstaltung ist das strategische Management sowie Mitarbeitende der Volkshochschulen; kommunale Fach- und Führungskräfte aus der strategischen und operativen Ebene im bildungsrelevanten Bereich, wie u.a. Jugend, Soziales, Schule, Kultur, Weiterbildung; Führungskräfte und Mitarbeitende des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements; Akteure der Erwachsenenbildung sowie weitere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren mit fachlichem Interesse.  
 
Ein ausführliches Veranstaltungsprogramm folgt in Kürze.  

Anmeldung

Da es sich um eine nicht-öffentliche Veranstaltung handelt, bitten wir Sie um eine Anmeldung bis zum 12.10.2018 unter 
https://www.transferagentur-grossstaedte.de/veranstaltungen/gsn-erfurt/anmeldung

Ansprechperson
Anmeldung: