Stadträume für Bildung gestalten

Integrierte Quartiersentwicklung und Lernorte für eine erfolgreiche Bildungsbiografie

Art:

Ort:
Bürgerhaus Wilhelmsburg
Mengestraße 20
21107 Hamburg
Datum: 
Dienstag, 29. September 2020 - 12:30 bis Mittwoch, 30. September 2020 - 14:00
Kontakt:
Anmeldung:
Wie kann in Quartieren ein hochwertiges und bedarfsgerechtes Bildungs- und Begegnungsangebot zur Verfügung gestellt werden? Welche räumlichen und baulichen Maßnahmen können das Lebenslange Lernen im Quartier unterstützen? Wie können pädagogische Ansprüche und räumliche Gestaltung Hand in Hand gehen? Was sind die Gelingensbedingungen für eine ressortübergreifende Zusammenarbeit in der Kommune, um integrierte Quartiersentwicklung und Lernorte zu gestalten? 
 
In der bildungswissenschaftlichen Debatte wird zunehmend der Blick auf das Quartier gerichtet: Denn eine sozialräumliche Betrachtung und Handlungsorientierung von bildungsrelevanten Entwicklungen ermöglichen es, lokale Bildungslandschaften bedarfsorientiert zu planen und weiterzuentwickeln. Um jedoch stimmige Lösungen für pädagogische wie auch raumplanerische und bauliche Fragen zu erarbeiten, bedarf es im Rahmen des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements einer intensiven Zusammenarbeit zwischen den bildungsrelevanten Ämtern sowie der Stadtentwicklung. Besonders beim Aufbau neuer Quartiere und Lernorte kann diese ressortübergreifende und multiprofessionelle Zusammenarbeit erprobt und weiterentwickelt werden.
 
Es gibt bereits eine Vielzahl von Lernorten wie Schulen, Kitas, Jugendfreizeiteinrichtungen oder Stadtteilzentren, die integrierte Konzepte umsetzen, um gelingende Übergänge zwischen den Institutionen zu gestalten. Raumplanerisch sind diese so gestaltet, dass sie pädagogisches Handeln und Lernprozesse unterstützen. Wir wollen Ihnen in diesem Großstadtnetzwerk konkrete Praxisbeispiele integrierter Quartiersentwicklung und Lernorte vorstellen, die interessante Nutzungskonzepte umsetzen sowie baulich und räumlich so gestaltet sind, dass sie das Lernen und die Begegnung der Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier befördern. So entsteht im Hamburger Bezirk Bergedorf auf Grundlage des „Masterplans Oberbillwerder“ ein neuer Stadtteil für 15.000 Bewohnerinnen und Bewohner. Neben zahlreichen Bildungs- und Erziehungseinrichtungen soll dort u.a. ein Bildungs- und Begegnungszentrum als Teil einer integrierten Bildungslandschaft für das neue Quartier realisiert werden. 
 
Information zur aktuellen Lage
Aktuell gehen wir davon aus, dass die Veranstaltung wie geplant in Hamburg stattfinden kann. Andernfalls werden wir ein alternatives Veranstaltungsformat im virtuellen Raum entwickeln und Sie frühzeitig darüber informieren. Bitte notieren Sie sich aber gerne den Termin und melden Sie sich für die Veranstaltung an.

Das Großstadtnetzwerk der Transferagentur für Großstädte

Das Großstadtnetzwerk der Transferagentur für Großstädte ist ein bundesweites Netzwerk von Kommunen, die ein datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement aufbauen und weiterentwickeln, um für aktuelle Herausforderungen im Bildungsbereich ressortübergreifende Lösungen zu erarbeiten. Weitere Informationen zum Großstadtnetzwerk finden Sie hier.
 
 
Anmeldung: