Akteure im DKBM - Reflexion des Programms Bildung integriert

Art:

Ort:
wird noch bekanntgegeben
tba
tba tba
Datum: 
vsl. Dezember 2020
Kontakt:
„Bildung integriert“ - Ein Programm, das den Aufbau eines datenbasierten Bildungsmanagements fördert. Bildungsakteure in den Kommunen sollen vernetzt und verteilte Zuständigkeiten gebündelt werden, um Managementstrukturen für ein ganzheitliches Bildungswesen zu etablieren.
Die Erfahrungen aus der ersten Förderphase „Bildung integriert“ haben gezeigt, dass die praktische Umsetzung dieses Anspruchs nicht immer ganz einfach ist: Unklare Ziele, Vorbehalte seitens der einzubindenden Partner, ungewohnte neue Arbeitsweisen, unpassende Gremienstrukturen, … – diese und weitere Aspekte hemmten vielerorts die optimale Etablierung des Bildungsmanagements. Hinzu kommen personelle Wechsel und organisatorische Veränderungen in vielen Kommunen am Übergang zur zweiten Förderphase, die weitere Herausforderungen – aber auch Potenziale - mit sich bringen.
Der Entwicklungsworkshop zielt darauf ab, gemeinsam mit Bildungsmanager/-innen aus anderen „Bildung integriert“-Kommunen die bisherigen Entwicklungen zu reflektieren und den Status Quo zu bestimmen, um Veränderungspotentiale für die aktuelle Förderphase und auch im Hinblick auf eine mögliche Verstetigung auszuloten. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Weiterentwicklung einer zielorientierten und effizienten Gremien- und Arbeitsstruktur mit klaren Zielen und Aufträgen und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen der einzubindenden Partner. Der Workshop wird durch den Referenten Jan Smith begleitet.
Folgende Aspekte stehen bei diesem Entwicklungsworkshop im Fokus:
  • Reflexion und Status Quo: Was haben wir erreicht und wo stehen wir jetzt? Was sind nächste Schritte bezüglich Inhalten, Prozessen und Strukturen?
  • Kollegiale Beratung: Welche Fragen wollen wir kollegial beraten?
Je nach Bedarfen der teilnehmenden Kommunen, wird der Fokus des Entwicklungsworkshops geschärft.
In dem Entwicklungsworkshop der Transferagentur für Großstädte erhalten Sie Impulse zu der Koordination von Gremien im datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement. Zudem haben Sie die Möglichkeit, eigene Fragestellungen kollegial zu beraten und sich mit anderen Kommunen zu neuen Modellen und innovativen Ansätzen austauschen. 

Die Teilnahme am Entwicklungsworkshop setzt eine Zielvereinbarung mit der Transferagentur für Großstädte voraus und ist kostenfrei. Wir empfehlen, in Teams von mindestens zwei Personen teilzunehmen, um die kommunalen Anliegen gemeinsam zu reflektieren, weiterzuentwickeln und die Erkenntnisse vor Ort einfließen zu lassen. Je nach Bedarfslage und Vertiefungsinteresse können weitere Termine folgen. 
 
Der Entwicklungsworkshop ist geeignet für Mitarbeitende bzw. Bildungsmanager*innen des Förderprogramms „Bildung integriert“.
 
Ansprechperson