Bildungsangebote für Zugewanderte koordinieren IV - Datenbasiert arbeiten

Team Diversität bei Fortbildung für Kommunale Koordinatorinnen und Koordinatoren der Transferagentur Mitteldeutschland

Art:

Ort:
Jugendherberge Halle
Große Steinstr. 60
06108 Halle
Datum:
Dienstag, 4. September 2018 - 10:00 bis 16:00

Eine kommunale Koordinierung soll Neuzugewanderte in das Bildungssystem vor Ort integrieren. Um fundierte Entscheidungen in der kommunalen Bildungssteuerung treffen zu können, braucht es gesicherte Informationen. Grundlage dafür sind Daten, u.a. von Bildungseinrichtungen und Informationen über den Bildungsstand der Neuzugewanderten. Jedoch sind damit viele Fragen verbunden: Welche Datenquellen bestehen und sind für die jeweilige Zielstellung relevant? Wen kann ich dafür ansprechen? Wie bereitet man Daten adressatengerecht auf? Welche Form des datenbasierten Arbeitens in der Bildungskoordination ist sinnvoll und wie können Daten gewinnbringend genutzt werden?

Im Wechsel von Fachimpulsen, Arbeitsphasen, Praxisbeispielen und gemeinsamen Austausch bauen die Teilnehmenden ihren Wissensstand zum Thema „datenbasiertes Arbeiten“ aus und können das Erlernte auf die Vorhaben in der eigenen Kommune anwenden.

Die Fortbildung führt das Diversitätsteam der Transferagentur für Großstädte in Kooperation mit der Transferagentur Mitteldeutschland durch. Die Qualifizierung richtet sich an kommunale Koordinatorinnen und Koordinatoren der Bildungsangebote für Neuzugewanderte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Katja Geerdes und Dr. Daniel März begleiten die Teilnehmenden durch den Tag und moderieren die Veranstaltung. 

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Ansprechperson