Mehr Transfer – voneinander lernen, lokal gestalten

Hochhaus und Brücke
Neue Ausgabe des „bewegt“-Magazins veröffentlicht
11.12.2023

Die neue Ausgabe des „bewegt“-Magazins der Transferagentur für Großstädte ist ein Plädoyer für noch mehr Transfer im kommunalen Bildungsmanagement. Die Beiträge beleuchten verschiedene Facetten des Begriffs und zeigen Menschen und Projekte, die Erfahrungen und Wissen nutzen, um passende Strategien zu entwickeln, zu lernen und Veränderungsimpulse umzusetzen.

„Gelingende Transferprozesse brauchen Zusammenarbeit,“ sagt die Wissenschaftlerin Karina Schlingensiepen-Trint. Im Interview mit dem bewegt-Magazin erklärt sie, welche Rolle der Wissenstransfer beim Abbau von Bildungsbarrieren spielt und wie Transferprozesse erfolgreich gestaltet werden können. 
 
Die neue Ausgabe des Magazins „bewegt“ der Transferagentur für Großstädte (TAG) stellt neben der wissenschaftlichen Perspektive vor allem Menschen und Projekte aus der kommunalen Praxis vor, die mutig neue Wege beschreiten, um Kindern und Jugendlichen ein gutes Aufwachsen, gute Bildung und gerechte Teilhabe zu ermöglichen.
 

Gemeinsam für einen guten Ganztag 

Die Stadt Frankfurt am Main hat ihre guten Erfahrungen aus der beteiligungsorientierten Praxis übertragen, um ein Gesamtkonzept „Ganztägig arbeitende Grundschulen“ zu entwickeln. In einem Beteiligungsprozess haben Kinder genauso wie Pädagog:innen, Elterninitiativen und Institutionen wie das Bibliothekszentrum, Vereine, Musikschulen und die Offene Kinder- und Jugendarbeit mitgemacht und die Maßnahmen aus dem Konzeptentwurf in einer zweijährigen Pilotphase erprobt und mit Leben gefüllt. Wie bunt und vielfältig der Ganztag in Frankfurt gestaltet wird, konnten wir vor Ort erleben. In der Rubrik „Stadtspaziergang“ nehmen wir die Leser:innen auf den Streifzug durch den Stadtteil Sachsenhausen mit. 
 

Integrierte Sozialplanung 

Auch im Kreis Pinneberg wurden Erfahrungen und Erkenntnisse genutzt, um ein neues System der integrierten Sozialplanung aufzustellen. Das Herzstück des Systems sind die Handlungsempfehlungen für die Politik. Sie sind genauso wie alle anderen grundlegenden Informationen und Fakten über die bundesweit erste Sozialplanungs-App abrufbar. Mit der App ist ein Transferformat entstanden, mit dem Politiker:innen und alle Interessierte Informationen gut aufnehmen und möglichst einfach in ihrer Arbeit verwenden können. 
 

Weitere Perspektiven im Seitenblick und Backstage 

Das „bewegt“-Magazin 2023 möchte seine Leser:innen inspirieren und ermutigen, Veränderungen anzustoßen und positive Zukunftsvisionen im kommunalen Bildungsmanagement zu entwickeln. Die Rubriken Seitenblick und Backstage bieten deshalb weitere Perspektiven auf das vielschichtige Thema Transfer.