Herausragende Leistungen in der frühen Bildung ausgezeichnet

einige Kita-Kinder
Preisverleihung des Deutschen Kita-Preises 2020
05.10.2020

Am 1. Oktober fand die Preisverleihung des Deutschen Kita-Preises 2020 statt. Fünf Kitas und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung wurden für ihr großes Engagement und die hohe Qualität ihrer Arbeit ausgezeichnet. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey überreichte persönlich den Preisträgern die Trophäen in Berlin. Bereits am 16. Juni wurde in einer digitalen Award-Show bekannt gegeben, wer sich über den dritten Deutschen Kita-Preis freuen durfte.

Mit der Auszeichnung werden nicht nur gute Ergebnisse, sondern insbesondere auch gute Prozesse gewürdigt. Den diesjährigen Preisträgern ist es beispielhaft gelungen, kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrem direkten Umfeld zu arbeiten. Sie stellen dabei die Sichtweise der Kinder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen. Auch die Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Praktikerinnen und Praktikern vor Ort spielen bei den Konzepten der Preisträger eine wichtige Rolle. Mit Blick auf den kommunalen Raum setzen sich vor allem die lokalen Bündnisse dafür ein, dass Kita-Kinder unter guten Bedingungen aufwachsen können. Sie engagieren sich in hohem Maße, die Strukturen der frühen Bildung auf kommunaler Ebene nachhaltig zu verändern. 

Und das sind die Preisträger in der Kategorie „Kita des Jahres“:
 
  • PINGUIN Kindertagesstätte Aurich e. V. (Gewinner)
  • Güstener Spatzen, Güsten
  • Kita Rehefelder Straße, Dresden
  • Inklusive WABE-Kita Lauenburg, Lauenburg/Elbe
  • Kindergarten St. Franziskus im Kirchtal, Benningen am Neckar
 
Preisträger in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres":
 
  • Aus der Gereuth für die Gereuth, Bamberg (Gewinner)
  • Förderbündnis Familienzentrum Königsberg, Biebertal
  • Lokales Bündnis für Familie Uecker-Randow, Torgelow
  • Kinder- und Jugendhaus Dorfen, Dorfen
  • Bildungsnetz Heerstraße Nord - AG Frühe Förderung, Berlin-Spandau
 
 
Um den Deutschen Kita-Preis 2020 hatten sich über 1.500 Kitas und lokale Bündnisse aus dem gesamten Bundesgebiet beworben. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert und wird seit 2018 einmal jährlich vom Bundesfamilienministerium und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnerinnen und Partnern verliehen. 
 
Nach dem Preis ist vor dem Preis
 
Das Auswahlverfahren für den Deutschen Kita-Preis 2021 ist bereits in vollem Gange. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.deutscher-kita-preis.de/